… zeigt sich Charly als artiger Musterschüler. Wie kürzlich auf einer Fortbildung für Tierdentalhygiene. Wir TeilnehmerInnen durften vierbeinige Probanden mitbringen, und dafür ist Charly immer die Idealbesetzung. Es schien, als habe er sich das Poster genau angeschaut, bevor wir zu den praktischen Übungen kamen. Ich wunderte mich beinahe, dass er sich die Ultraschall-Zahnbürste nicht selbst ins Maul gesteckt hat. Auf jeden Fall konnte er abends seinen Rudel-Kumpels erzählen, dass es überhaupt nicht wehgetan hat! Die „Emmi pet“ wird zukünftig zur Standardausrüstung bei der Zahnpflege meiner Patienten gehören. Der Gefahr durch Zahnstein – die Bakterien können viele Erkrankungen und Organschäden verursachen – kann man am besten durch regelmäßige Reinigung vorbeugen. Eine Narkose ist dabei in den seltensten Fällen notwendig.

 

Immer wieder gern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.