Unsere Haustiere werden immer älter, was zunächst mal einfach toll ist. Aber: Mit dem Alter kommen die Gebrechen. Alterstypische Erkrankungen nehmen in der Tiermedizin und auch in meiner Praxis immer weiter zu.

Alter ist keine Krankheit, wird aber von ganz natürlichen Abbauprozessen begleitetet. Bevor diese zu ernsten Problemen führen, kann man in vielen Fällen einwirken und den Zustand stabilisieren. Auch bei schon manifestierten Altersleiden gibt es in den meisten Fällen Möglichkeiten, dem Tier zu helfen und die Lebensqualität zu erhalten.

In meinem neuen Buch „Tierisch Grau – So bleibt der Seniorhund gesund“ gibt es 196 Seiten verständliche Informationen zu diesem Thema. Sie dürfen mich aber auch gerne konsultieren, damit wir einen individuellen Therapieplan für Ihren „Oldie“ entwickeln.